Lipolyse – Fettpölsterchen auflösen

Lipolyse – Fettpölsterchen auflösen mit der Fett-weg-Spritze jetzt in Ihrer Naturheilpraxis in Gründau

Ein wohlgeformter Körper mit ästhetischer Silhouette ist das, wonach sich viele Menschen sehnen. Wir treiben Sport, wir essen Salat und trotzdem schmilzt das Fett nicht dort, wo es soll. Auch bei normalgewichtigen Menschen gibt es Körperstellen, die sich trotz aller gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung gegen jeden Versuch sie zu formen, wehren. Kleine und auch größere Fettdepots, die als störend empfunden werden, können jetzt gezielt, ganz ohne Fettabsaugung, bekämpft werden – mit der Fett-weg-Spritze, der Schönheitsrevolution aus Brasilien.
 
Lipolyse bedeutet „Fettauflösung“ und dazu wird eine natürlich in menschlichen Zellenmembranen vorkommende Substanz namens Phosphatidylcholin in Kombination mit einer Gallensäure, der Desoxycholsäure, verwendet. Für die Anwendung in der Fett-weg-Spritze wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin aus der Sojabohne gewonnen. Während die in der Injektionslösung enthaltene Gallensäure die Fettzellen löst, ist Phosphatidylcholin ein Lezithin das Fettsäuren bindet und abtransportieren kann. In Kombination bewirkt das ein Lösen von Fett aus den Fettzellen, die daraufhin absterben. Die Fettbausteine werden in die Leber transportiert, wo sie, wie ganz normales Nahrungsfett verbrannt werden. Zusätzlich zum Fettabbau kommt es zu einer Straffung des Hautgewebes in dem behandelten Areal. Auf diese Art und Weise können Problemzonen gezielt behandelt werden. Der Wirkstoffmix wird in Mini-Injektionen 1-1,5 cm tief ins Unterhautgewebe direkt ins Fettgewebe gespritzt. Innerhalb weniger Wochen werden auf diese Art Fettpolster dauerhaft abgebaut.

Quick Benefits:

Punktgenaue Behandlung störender Fettpölsterchen

Innovative, schmerz- und nebenwirkungsarme Methode

Minimalinvasives Verfahren Körperkonturen zu formen

Straffung des Hautgewebes im behandelten Bereich 

Die Methode beschleunigt den natürlichen Fettabbau und das genau dort, wo Sie es sich wünschen. Direkt nach der Behandlung kommt es zu lokalen Reizzuständen, z.B. einer Schwellung und Rötung des behandelten Bereichs. Das Fett wird in den nächsten Wochen nach und nach vom Körper abgebaut und je nach Behandlungsplan wird das Verfahren bis zu 5-mal im Abstand von 3-6 Wochen wiederholt, um Ihre Problemzonen zum Schmelzen zu bringen.

Lipolyse: 1-5 Behandlungen im Abstand von jeweils ca. 3-4 Wochen 80€ bis 160€
Jetzt unverbindlich informieren

FAQ : Eure Fragen – unsere Antworten
zur Lipolyse-Behandlung mit der Fett-Weg-Spritze

Die Fett-weg-Spritze wurde erstmals in Brasilien zum Zweck der Fettauflösung angewandt. Die Lipolyse – die Fettauflösung – ist ein natürlicher Prozess. Wenn der Körper mehr Energie benötigt, bedient er sich seiner gespeicherten Reserven und löst Fettzellen auf. Durch die Fett-weg-Spritze, auch Injektionslipolyse genannt, wird dieser natürliche Prozess in einem definierten Körperareal durch eine Injektionslösung mit den Wirkstoffen Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure gezielt hervorgerufen. Phosphatidylcholin ist ein Lezithin, das aus der Sojabohne gewonnen wird und auch in menschlichen Zellmembranen vorkommt. Desoxycholsäure ist ein Bestandteil der Gallensäure. Die Mischung der Injektionslösung bewirkt, dass sich die Doppelmembran der Zellen löst und das Fett abtransportiert werden kann. Es wird vom Körper über die Lymphe in die Leber gebracht und dort wie normales Nahrungsfett verbrannt. So können Problemzonen punktgenau behandelt werden und Ihre Fettpolster verschwinden genau da, wo Sie es sich wünschen.

Wie bei jeder Behandlung gibt es Risiken, jedoch ist die Behandlung mit der Injektionslipolyse generell nebenwirkungsarm, wenn auch nicht völlig schmerzfrei. Ernsthaftere Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

  •         Lokale Reizzustände an und rund um die Einstichstelle
  •         Deutliche Schwellung für einige Tage
  •         Schwindel oder Kreislaufprobleme infolge von Blutdruckabfall
  •         Blutergüsse in dem behandelten Bereich
  •         Infektionen können, wie bei jedem Eingriff, nicht ausgeschlossen werden
  •         Sojageschmack für einige Tage nach der Behandlung 

Die Behandlung ist nicht möglich, falls Sie an einer Störung der Blutgerinnung leiden oder blutverdünnende Medikamente einnehmen. Bei einer Allergie gegen Sojaprodukte, einer Schwangerschaft, Vorliegen einer Autoimmunerkrankung, einer Störung der Wundheilung oder einer ernsten inneren Erkrankung ist die Behandlung ebenfalls kontraindiziert. Das zu behandelnde Areal darf zudem nicht von einem Ekzem oder einer Schuppenflechte betroffen sein.

Die Injektionslipolyse dient dazu, eine ästhetische Körperformung zu erzielen und eignet sich am besten für normalgewichtige Menschen mit Problemzonen. Es gibt immer wieder Körperstellen, die trotz Sport und vernünftiger Ernährung einer wohlgeformten Silhouette im Weg stehen. Zum Beispiel Hüftring, männliche Brust, Knie und Unterschenkel, Oberschenkel oder der Brust-Bauch-Hüft-Bereich können mit dieser Methode neu geformt werden. Das Verfahren eignet sich auch zur Behandlung von Cellulite und im Gesichtsbereich für die Reduktion von beispielsweise Tränensäcken und Doppelkinn, allerdings nicht für die generelle Gewichtsabnahme.

Da das Fett erst abgebaut werden muss, ist kein sofortiges Ergebnis zu erwarten. Nach der Injektionslipolyse kommt es zu einer lokalen Reizung (Rötung und Schwellung) des betroffenen Areals. Die Lipolyse ist in Gang gesetzt und der Abbauprozess beginnt. In den folgenden Wochen löst der Körper das betroffene Fettdepot kontinuierlich auf und transportiert es über das Lymphsystem ab. Die Resultate sind nachhaltig und dauerhaft und stellen sich nach etwa 2-4 Wochen sicht- und spürbar ein. Um zum gewünschten Ziel zu kommen sind allerdings oft mehrere Behandlungen nötig. Das wird in einem Beratungsgespräch zu Beginn ausführlich besprochen.

Nach einer ausführlichen Beratung, in der Ihre Erwartungen und Wünsche, mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen besprochen werden und Sie Fragen stellen können, wird der Behandlungsplan festgelegt. Eine Behandlung mit der Fett-weg-Spritze nimmt in etwa 15 bis 40 Minuten in Anspruch. Das lokalisierte Areal, das behandelt wird, wird vollständig desinfiziert und die Wirkstoffe mittels feinster Nadeln in das Unterhautgewebe ca. 1-1,5 cm tief direkt in die unerwünschten Fettdepots eingespritzt. Die Wirkung setzt sofort ein, es kommt zu einer lokalen Reizung und in den nächsten 2-4 Wochen wird das Fett über die Lymphe abtransportiert. Für ein optimales Ergebnis sind je nach Lage und Größe des betroffenen Areals 1-5 Sitzungen im Abstand von 3-4 Wochen notwendig.

Die Schwellung, Rötung und gegebenenfalls der Juckreiz und leichte Schmerzen der behandelten Stelle vergehen innerhalb weniger Tage. Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit, um Ihrem Körper die Möglichkeit zu geben, sich ganz dem Abbauprozess zu widmen. Denken Sie nach der Behandlung an frisch gewaschene, bequeme Kleidung, die die Mikrozirkulation im Gewebe nicht stört und das Infektionsrisiko minimiert. Der Einsatz von kühlenden Gels auf den betroffenen Stellen, kann den Heilungsprozess beschleunigen. 

Was sie nach der Lipolyse-Behandlung beachten sollten:

  •         Verzichten Sie auf exzessiven Sport
  •         Meiden Sie Sauna und Solarium
  •         Schützen Sie sich vor direkter Sonne
  •         Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich

Während der Behandlung spürt man ein leichtes Brennen und einen Druck im Einstichbereich. Durch die Verwendung von speziellen Injektionsadaptern wird der Einstich so schmerzarm wie möglich gestaltet. Das rasche Entstehen von Schwellungen und Rötungen, ein Brennen und leichte Schmerzen sind an der Einstichstelle üblich. Die Schwellung ist auch so gewünscht, denn dadurch wird die Straffung des Gewebes gesichert. Die Nachwirkungen sind minimal, die Beschwerden klingen nach wenigen Tagen ab.

Nein, die Injektionslipolyse eignet sich definitiv nicht dafür, sein Gewicht zu reduzieren. Vielmehr dient die Fett-weg-Spritze dazu Fettzellen und Fettdepots an definierten Körperstellen zu reduzieren, die mit gesunder Ernährung und Sport nicht in den Griff zu bekommen sind. Die Körperkontur wird geformt und Sie finden zu Ihrer gewünschten Silhouette.

Bei einer konkreten Problemzone liegt der Vorteil im Vergleich zur Fettabsaugung klar auf der Hand: Die unmittelbaren Risiken sind wesentlich geringer. Die Methode ist minimalinvasiv und kann dabei kleinere Fettdepots genauso gezielt behandeln. Die darüberliegende Haut strafft sich durch diese Methode und der dauerhafte Effekt der Behandlung ist nach nur wenigen Wochen zu sehen und zu spüren.

Kennen auch Sie eine Stelle an Ihrem Körper, die sich stur wehrt, sich formen zu lassen und sehnen Sie sich nach einer ästhetischen Körperform?

 Investieren auch Sie in eine straffe Haut ohne störende Fettpolster und eine umwerfende Silhouette. Besuchen Sie mich in meiner Naturheilpraxis in Gründau! Ich freue mich auf Sie und berate Sie gerne!

Jetzt unverbindlich informieren